| Home>Neuigkeiten>Geocaching>D/T Bewertung

GeocachingGeocaching
Geocache D/T Bewertung

D - Schwierigkeit

Die Schwierigkeit eines Caches beschreibt die Dauer diesen zu finden und ob man spezielles Wissen mitbringen muss, um Rätsel zu knacken. Bei einem Multi gilt die ganze Zeit, nicht nur die Suche an den einzelnen Stationen.
Der entspricht einem der folgenden Punkte:

D1

D2

D3

D4

D5



Δ nach oben

T - Terrainstufe

Eine Bewertung gilt grundsätzlich nur für einen Cache (keine Serienbewertung). Auch eine Bonuscachebewertung ist nicht vom vorhergehenden Cache abhängig (Es sei denn, der Bonus beinhaltet eine bestimmte Logbedingung).
Bei einem Cache ist die Distanz (einfacher Weg vom logischen Parkplatz) maßgeblich und bei einem Multi die schwerste Station entscheidend (Schlüsselstelle). Die maßgebliche Wegstrecke gilt ab dem Parkplatz, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad absolviert wird. Diese wird bei mehreren Wegstrecken addiert.
Mindestens folgende Bewertung, wenn:

T1

Cache in Aberdeen Rathaus in Emmerthal Cache in Welsede Drive-In in Cremlingen

T1,5

T2

T2,5

T3

T3,5

T4

T4,5

T5



CGA

Keine Spezialausrüstung, sondern Teile der CGA (die dennoch in der Beschreibung anzugeben sind) wären für mich: Taschenlampe, Laserpointer, UV-Lampe, Infrarot-Lampe, Fotoapparat, MP3-Spieler, Schraubendreher, Zange, Messer, Mobiltelefon, Barcodereader für Mobiltelefon, Taschenrechner, Batterien, Kompass, Gummistiefel, alle Dinge die der Durchschnittsmuggle zu Hause hat.
Einen Satz wie: "Denkt unbedingt an die komplette CGA" kann man sich getrost sparen, da dies ja jeder anders definiert. Extra nochmal anreisen, weil einem eine Pinzette oder ein Draht fehlt, ist nicht gerade umweltfreundlich und sehr frustrierend. Daher bitte immer angeben, was benötigt wird.


Hier geht es zurück zu dem Versteckleitfaden.
Δ nach oben
©2009 Lars Reckemeyer - Letzte Änderung am 25.05.2009
Made with CSS Valid HTML 4.01! Valid CSS!